Beauty

Tipps für einen traumhaften Augenaufschlag

Von  | 

In Filmen und Magazinen strahlen uns Stars und Sternchen mit einem traumhaften Augenaufschlag an. Sind Sie nicht von der Natur aus mit langen, dichten Wimpern gesegnet? Mit unseren kleinen Tipps und Tricks bekommen Sie im Handumdrehen einen strahlenden Blick:

1. Die richtige Mascara finden

Wichtig ist die Größe des Bürstenkopfes. Für kleine Lider und Augen eignen sich Bürsten mit geringen Maßen. Damit erreichen Sie jede Wimper bis zur Wurzel. Wichtig sind Varianten mit pflegenden Substanzen, die die Härchen mit Feuchtigkeit versorgen.

2. Die ideale Basis schaffen

Für den optimalen Halt der Farbe pudern Sie den Wimpernkranz ab, bevor Sie die Tusche benutzen. Um den Look zu intensivieren und damit die Mascara länger hält, empfiehlt sich ein Primer. Diese “weiße” Wimperntusche tragen Sie vor der Farbe auf. Die Menge beim Farbauftrag dosieren Sie präzise, indem Sie das Bürstchen an einem Kosmetiktuch abstreifen. Wichtig: Nutzen Sie dafür nicht den Rand des Behälters. Das führt zu einer ungünstigen Verteilung der Farbe.

3. Der perfekte Farbauftrag

Es gibt verschiedene Methoden, wie Sie die Mascara auftragen. Für lange natürlich geschwungene Wimpern empfiehlt es sich, das Bürstchen vertikal anzusetzen. Auf diese Weise tragen Sie weniger Farbe auf. Es entstehen keine Fliegenbeinchen, bei denen einzelne Wimpern miteinander verkleben. Die Variante eignet sich vor allem für den Farbauftrag am unteren Wimpernkranz. Ein Wimpernkamm oder eine saubere Mascarabürste separiert bei Bedarf verklebte Wimpern.

Wünschen Sie sich dichte und voluminöse Traumwimpern, halten Sie die Bürste waagerecht. Beginnen Sie am Oberlid. Bürsten Sie die Wimpern von der Wurzel bis zur Spitze nach links und rechts. Zum Schluss ziehen Sie die Bürste gerade nach vorn über die Augenwimpern.

4. Geheimtrick: Wimpern von hinten tuschen

Ein kleiner Trick verleiht den Wimpern eine traumhafte Länge: Tuschen Sie diese vorsichtig von hinten. Dazu positionieren Sie das Bürstchen nicht wie gewohnt vor den Wimpern, sondern auf der Rückseite. Berühren Sie mit der Bürste sachte die Spitzen und ziehen Sie diese nach oben.

5. Größere Augen mit der richtigen Bürstentechnik

Tuschen Sie die Wimpern am äußeren Wimpernrand intensiver mit der Mascara führt das dazu, dass die Augen kleiner aussehen. Strahlend groß erscheinen sie mit dem richtigen Schwung Ihrer Augenbrauen. Ziehen Sie vom höchsten Punkt der Brauen gedanklich einen Strich nach unten zu den Augen. An dieser Stelle tuschen Sie die Wimpern am kräftigsten, um sie optisch zu vergrößern.

6. Mascara in mehreren Schichten auftragen

Für einen traumhaft schönen Augenaufschlag tragen Sie die Wimperntusche zwei bis dreimal auf. Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, warten Sie zwischen den einzelnen Schichten mindestens eine Minute, bis die Farbe trocknet.

7. Mit künstlichen Wimpern nachhelfen

Es existiert ein großes Angebot an Fake Lashes, mit denen Sie den Wimpernkranz auffüllen. Neben einzelnen Wimpern, die Sie mit der Pinzette individuell an die Naturwimpern ankleben, gibt es für einen sagenhaften Augenaufschlag:

  • Bandwimpern,
  • überkreuzte Wimpern und
  • HD-Wimpern.

Wichtig ist, dass Sie auf hochwertige Produkte achten, die natürlich wirken.

8. Perfekten Schwung dank Wimpernzange

Für größer wirkende Augen und einen hinreißenden Augenaufschlag setzen Profis auf eine Wimpernzange. Praktisch sind Modelle mit Scherengriff. Die Zange verwenden Sie, bevor Sie die Mascara auftragen, da die Wimpern durch die Farbschicht leichter brechen. Setzen Sie die geöffnete Wimpernzange am oberen Ansatz der Wimpern an. Drücken Sie diese bis zu 30 Sekunden zu. Heizbare Modelle bieten längeren Halt. Optional wärmen Sie Ihre Zange kurz mit dem Föhn an. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu heiß ist. Ähnlich wie beim Lockenstab formen Sie mit der angewärmten Zange die feinen Wimpern. Danach tuschen Sie sofort mit der Mascara.

9. Tightlining für sensationelle Augenblicke

Um dem Blick mehr Ausdruck zu verleihen, setzen Sie einen zarten Lidstrich direkt entlang des oberen Wimpernkranzes. Das betont den perfekten Wimpernfächer. Ein weiterer Trick ist das sogenannte Tightlining. Dabei betonen Sie die obere Wasserlinie Ihres Auges mit einem Kajal. Dadurch erscheint der Wimpernkranz dichter. Zusätzlich setzen Sie mit einem Flüssigeyeliner kleine Punkte zwischen den Wimpernhärchen. Wichtig ist ein wasser- und wischfester Liner.

10. Ein Lash Lifting öffnet den Blick

Für formvollendete Wimpern gibt es in Beautysalons ein Lash Lifting. Damit verleihen Kosmetikerinnen ihnen dauerhaft einen starken Schwung nach oben. Das führt zu einem optisch längeren, dichteren Wimpernkranz.

Die Redaktion von fashiongott.de informiert Sie mit interessanten Artikel und Tipps über die Themen Beauty, Fashion und Style.

Datenschutzinfo