Fashion

Athleisure: So trägt man den Modetrend

Von  | 

Modezar Karl Lagerfeld behauptete einst, wer eine Jogginghose trägt, verliere die Kontrolle über sein Leben. Der neueste Athleisure-Trend straft dieser Meinung Lügen. Die sportliche Kleidung verleiht dem Alltagslook einen besonderen Pepp. Gleichzeitig fühlen sich Frauen und Männer in den Hosen aus weichem Stoff wohl. Daher verwundert es nicht, dass viele Blogger Athleisure als den gemütlichsten Trend aller Zeiten bezeichnen.

Jogginghosen im Alltag – längst kein No-Go mehr

Seit Jahren findet in der Modewelt ein Umdenken statt. Galten Oversize-Pulli und Jogginghose in der Öffentlichkeit früher als unangebracht, gehören sie heute zu einem neuen Trend. Dieser erobert unter dem Namen Athleisure Wear die Laufstege, Innenstädte und Büros. Die Bezeichnung leitet sich von den englischen Worten “Athletic” und “Leisure Wear” ab. Letzteres bedeutet Freizeitkleidung. Durch das Verschmelzen der Begriffe verbindet sich auch die Mode. Die schicken Jogginghosen erweisen sich als alltagstauglich. Dabei kommt es darauf an, die funktionale Kleidung geschickt zu kombinieren.
In Verbindung mit einem Hoodie wirken die Jogginghosen im Alltag sportlich-leger. Jedoch sollten die Träger darauf achten, eine Hose mit Applikationen oder Zierstreifen zu wählen. Liegt diese eng an den Beinen an, wirkt sie gleichzeitig elegant und sexy. Obgleich die Athleisure Wear für Bequemlichkeit steht, gilt es, den Schlabber-Look zu vermeiden. Zudem befindet sich der beste Platz für einen vollständigen Sportlook im Fitnessstudio.
Um den Athleisure-Trend in der Öffentlichkeit zu tragen, benutzen Modebewusste sportliche Kleidungsstücke als Stilbruch-Elemente. Beispielsweise tragen sie ein Crop Top zu einem eleganten Rock oder die Turnschuhe zum Anzug.

Den Athleisure-Look richtig tragen und kombinieren

Sportbegeisterte tragen mehrere Sportkleidungsstücke und veredeln ihr Outfit mit Streetwear-Accessoires. In der Damenwelt kommt beispielsweise ein schicker Jogginganzug mit High Heels und einer Clutch zur Geltung. Die Athleisure Wear finden Modebegeisterte in zahlreichen Geschäften und Onlineshops. Die typisch sportlichen Kleidungsstücke und Accessoires bestehen zum Großteil aus funktionalen Stoffen, beispielsweise Neopren. Des Weiteren gefällt es vielen Trendsettern, die Marke der Sportkleidung stolz zur Schau zu tragen. Dementsprechend prangen auf zahlreichen Hosen und T-Shirts die berühmten Adidas-Streifen oder das Puma-Logo.
Zu den Trendstücken im Athleisure-Bereich gehören beispielsweise:

  • Sportschuhe,
  • Tennissocken,
  • Sporttaschen,
  • Yogahosen,
  • Trikots oder
  • Trainingsbänder.

Um die einzelnen Sportkleidungsstücke zu kombinieren, benutzen Fashionistas ihre Fantasie. Für einen lässigen Look tragen sie beispielsweise die Sporthose mit einem Statement-Shirt oder einem XXL-Pullover. Kreieren sie ein elegantes Outfit, passt die Jogginghose zur weißen Bluse und Pumps. Der Schnitt des trendigen Beinkleids bestimmt, wie locker das Oberteil fallen darf. Zu einer weit geschnittenen Hose sieht ein übergroßes Sweatshirt schnell unmodisch aus.
Interessieren sich Modebewusste für Kleider im sportlichen Stil, eignen sich weite, wallende Stoffe. Mit Streifen oder Neopren-Applikationen entsprechen sie dem modernen Sporty Chic.

Die Redaktion von fashiongott.de informiert Sie mit interessanten Artikel und Tipps über die Themen Beauty, Fashion und Style.

Datenschutzinfo